Dienstagmorgen im Office. Ich stehe gerade an der Kaffeemaschine und ziehe mir einen Latte, als ich Joachims Stimme höre: „Guten Morgen zusammen.“. „Hallo Joachim.“ antworte ich und bemerke Joachims dunkle Augenringe. „Du siehst müde aus. Gestern Abend noch lange Folien gebastelt?“.

Geschafft auf die Küchenzeile gestützt, gönnt sich Joachim einen doppelten Espresso. „Nein, ich konnte gestern nicht schlafen. Das Hotelbett ist zu weich. Außerdem liegt mein Zimmer direkt neben dem Fahrstuhl. Und als wäre das nicht genug, steht auf dem Gang vor meiner Tür eine Eismaschine. Jede 20-Minuten macht die so richtig krach.“.


Keinen Lösungsansatz? Hilfe im Consulting Methodenkoffer!

  • Problemlösungs-Knowhow digital und überall abrufbar
  • Über 80 erprobte Methoden und nützliche Vorlagen
  • Kompakt erklärt, einfach verstanden und sofort umsetzbar
  • Monatlich neue Methoden, Vorlagen und Updates

Ein guter Berater ist ein ausgeruhter Berater

Wie viele Nächte schläfst Du pro Jahr auswärts? 50, 100, 200?

Zu Beginn meiner Beraterlaufbahn übernachtete ich jährlich mehr als 180 Nächte in Hotels. Bist Du viel unterwegs ist es wichtig, dass Du in Hotels unterkommst in denen Du Dich wohl fühlst. Quartiere die Dir erlauben, vom Arbeitstag runterzukommen und einen erholsamen Schlaf zu finden.

Die Übernachtungsbudgets unterscheiden sich von Beratung zu Beratung. Große Top-Häuser spendieren ihren Mitarbeitern oft Hotels mit 4+ Sternen in exklusiven Lagen. Jedoch gilt: teurer ist nicht gleich besser. Zusätzliche Sterne sind vielleicht gut fürs Ego, meist wird Dir unterwegs jedoch die Zeit fehlen um von dem reichhaltigen Angebot der Nobelquartiere zu profitieren.

Was der Schlaf für den Körper, ist die Freude für den Geist: Zufuhr neuer Lebenskraft.
–  Rudolf von Jhering, deutscher Rechtswissenschaftler

Ganz gleich, wo Du unterkommst: für angenehmere Übernachtungen helfen diese Tipps:

  • Frage Kollegen und den Kunden welche Übernachtungsmöglichkeiten sie vor Ort empfehlen können. Weiche im Zweifel auf standardisierte Hotelketten aus.
  • Buche ein Hotel direkt in der Nähe der Kundenbüros. Das verringert die An- und Abfahrt. Während vier Einsatztagen beim Kunden sparst Du 6x Pendelwege.
  • Sei bei der Zimmerwahl wählerisch. Vermeide Lage zur Straße, neben Fahrstühlen, am Fitness- oder Frühstücksraum.
  • Werde Mitglied in den Treueprogrammen der Hotelketten. Sammle Punkte und nutze diese für private Städtetrips oder Wochenendausflügen.
  • Spare Zeit indem Du die Hotelrechnung einen Abend vor Abreise begleichst. Meist bilden sich am Morgen an der Rezeption lange Schlangen.

Jeder Berater hat bei Hotels andere Präferenzen. Die einen mögen leckere Restaurants, den anderen ist ein gut ausgebauter Fitnessraum wichtig. Finde mit der Zeit Deine wichtigen Kriterien heraus. Und wähle Deine Übernachtungsmöglichkeiten entsprechend.

PDFDrucken

Du möchtest exzellent beraten und beruflich weiterkommen?

  • Mein Erfahrungswissen als eBook und Print
  • 101 erprobte Praxistipps auf > 100 Seiten
  • Kompakt erklärt und einfach umsetzbar
  • An einer Stelle direkt zum Nachschlagen
  • Aus der Praxis, für die Praxis

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published.