Kennst Du das? Die Besprechung zieht sich ewig. Sie will einfach nicht enden. Viel Blabla, ein Schlagwort jagt das nächste. Das Problem: Deine Anwesenheit ist Pflicht. Mache aus der Not eine Tugend und spiele eine Partie Buzzword Bingo. Wie das funktioniert und warum Buzzword Bingo soviel Spaß macht erfährst Du in diesem Beitrag.

Buzzword Bingo – die Spielanleitung Spielanleitung

Buzzword Bingo, manchmal auch Bullshit Bingo oder Besprechungs-Bingo, ist eine humorvolle Variante des klassischen Bingospiels. Im Kern geht es darum, auf bestimmte Berater-Schlagworte – sogenannte Consulting Buzzwords – in einer Besprechung zu achten und diese von einer vorbereiteten Liste abzuhaken. Die Regeln sind schnell erklärt.


Keinen Lösungsansatz? Hilfe im Consulting Methodenkoffer!

  • Problemlösungs-Knowhow digital und überall abrufbar
  • Über 60 erprobte Methoden und nützliche Vorlagen
  • Kompakt erklärt, einfach verstanden und sofort umsetzbar
  • Monatlich neue Methoden, Vorlagen und Updates

Basics (= Grundlagen)

Es gilt: Je mehr Mitspieler, desto lustiger. Im Wettstreit mit Teamkollegen macht Buzzword Bingo so richtig Spaß!

  • Teilnehmer: Mindestens 1 Mitspieler (Gruppe von Beraterkollegen beliebiger Größe, auch einzeln spielbar)
  • Alter: ab 7 Jahre (Schreibe- und Lesekenntnisse erforderlich!)
  • Spielzeit: Maximal die Dauer der Besprechung (tatsächlich abhängig von Anzahl Buzzword pro Mitspieler sowie Buzzword Dichte im Meeting)

Input (= Spielmaterial)

Für eine Runde Buzzword Bingo benötigen Deine Kollegen und Du nicht viel. Zettel und Stifte sowie eine Portion Kreativität sind völlig ausreichend:

  • 1x Kugelschreiber je Berater
  • Mind. 4x Kärtchen oder PostIts je Berater
  • Viele Consulting Buzzwords, zu finden beispielsweise in meinem Buch Das erste Berater – Deutsch Wörterbuch*
  • 1x Notizpapier je Berater

Prep (= Spielvorbereitung)

Fünf Minuten – mehr Zeit solltest Du für die Vorbereitung einer Buzzword Bingo Partie nicht benötigen. Gehe nach folgendem Kochrezept vor.

1. Nimm an einem Meeting teil, dass Du nicht moderierst bzw. inhaltlich nur teilweise bis gar nicht ausgestaltest.

2. Schreibe auf kleine PostIts oder Kärtchen die im Meeting zu erwartenden Consulting Buzzwords (> 400 Beispiele in meinem Buch Das erste Berater – Deutsch Wörterbuch*). Notiere jeden Begriff ein einziges Mal.

3. Verteile jeweils 1, 4, 9, 16, 25, 36, etc. (Zweierpotenz einer beliebigen natürlichen Zahl) Kärtchen reihum an Deine Kollegen und Dich. Jeder Mitspieler erhält eine identische Menge an Kärtchen und damit gleich viele Buzzwords. Je mehr Kärtchen pro Person, desto herausfordernder das Spiel.

4. Notiert die erhaltene Begriffe entlang einer 1-, 4-, 9-, 16-, 25-, 36-, etc. Felder Matrix auf einen weißes Blatt Papier. Die Anzahl der Zeilen und Spalten der Matrix sind bei jedem Mitspieler identisch, die Anordnung der Buzzwords kann jeder Berater selbst bestimmen.

5. Gebt die Kärtchen mit den Consulting Buzzwords wieder zurück an den Spieleleiter. Gerne könnt ihr diese in einem nächsten Spiel wiederverwenden.

Variation 1: Versehe mehrere Kärtchen mit dem Buzzword ‚BINGO‘. Der Begriff fungiert als Joker, steht also für jedes beliebige Wort.

Variation 2: Wähle die Buzzwords gemäß eines spezifischen Themas, beispielsweise Management, Technologie oder Rollentitel. Auch möglich ist die Unterscheidung in Substantive (z.B. ‚High Potential‘), Verben (z.B. ‚outperformen‘) und Adjektive (z.B. ‚ganzheitlich‘) oder deutsch vs. englische Schlagworte.

Variation 3: Steigere das Schwierigkeitsgrad der Buzzword Bingo Partie, indem Du statt einzelnen Begriffen, ganze Wortgruppen notierst. Zwar fallen Phrasen wie „Ehrlich gesagt“, „Wir gehen agil vor“, „Promise & Deliver“ deutlich seltener, dafür macht das Abstreichen von Worthülsen deutlich mehr Spaß.

Buzzword Bingo
Typische Consulting Buzzword Matrix vor einer langen Besprechung

Procedure (= Spielablauf)

Ziel des Spiels ist als erster alle Buzzwords einer Spalte, Zeile oder Diagonale auf dem Notizpapier durchzustreichen.

1. Verfolgt aufmerksam das Meeting. Sobald eines der Buzzwords genannt wird oder zu lesen ist, das ebennfalls auf einem der Notizpapiere steht, darf der entsprechende Spieler das Wort bei sich durchstreichen. Nicht gezählt wird, falls ein Mitspieler seine notierten Buzzwords selbst in der Besprechung verwendet.

2. Streicht Es gewinnt der Mitspieler, der zuerst eine Spalte, Zeile oder Diagonale durchgestrichen und den Kollegen seinen Sieg signalisiert hat.

Variation: Statt still und heimlich den Mitspielern einen Sieg zu melden, steht der Mitspieler im Meeting auf und ruft laut den Begriff ‚Bingo‘ (bzw. ‚Bullshit‘) in die Runde.

Tooling (= Vorlagen, Webseiten und Apps)

Kein Papier zur Hand? Müde vom immer gleichen Herumstreichen auf dem Notizpapier? Bringe etwas Abwechslung in Deine Buzzword Bingo Partien. Einige Anregungen:

Achtung: Buzzword Bingo läuft im Geheimen ab. Alle Nicht-Mitspieler sollten von dem Verfolgen und Wegstreichen von Schlagworten nichts mitbekommen. Auch stören zu viele bzw. groß geratene Accessoires womöglich Deine Konzentration.


Wie oft spielst Du Buzzword Bingo?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Q+A (= Fragen & Antworten)

Insbesondere Buzzword Bingo Neulinge haben zu Beginn ihrer ersten Partie mehrere Fragen. Nachfolgen eine lose Sammlung.

Frage 1: Welche Menge an Consulting Buzzwords pro Mitspieler ist praktikabel? Daher wie groß sollte die Buzzword Matrix auf dem Notizpapier minimal und maximal ausfallen?

> Die Anzahl der Buzzwords pro Berater ist abhängig von der Länge des Meetings und dessen erwartete Buzzword-Lastigkeit. Generell gilt: je länger die Sitzung und je höher diese in der Organisation aufgehängt, desto größer sollte die Buzzword Matrix pro Mitspieler sein.

Frage 2: Kann ein Consulting Buzzword auf mehreren Notizpapieren stehen bzw. sogar auf einem Papier mehrmals vorkommen?

> Nein, in einem Spiel darf ein Buzzword nur ein einziges Mal vorkommen.

Frage 3: Was passiert, falls ich gleichzeitig eine Zeile, Spalte oder Diagonale mit Consulting Buzzwords abschließe.

> Ein Spieler hat gewonnen, sobald er als erster eine Zeile, Spalte oder Diagonale mit Buzzwords durchstreicht. Dies kann auch zeitgleich in einem Zug geschehen.

Frage 4: Wie können die Mitspieler prüfen, ob ein von mir durchgestrichenes Buzzword tatsächlich genannt bzw. am Flipchart, Beamer, Whiteboard, etc. angezeigt wurde?

> Buzzword Bingo lebt von der Ehrlichkeit seiner Mitspieler. Im Zweifelsfall gilt die Unschuldsvermutung.

Frage 5: Wie kann ich die Wahrscheinlichkeit auf einen Sieg erhöhen?

> Ordne die Begriff die im Meeting mit hoher Wahrscheinlichkeit genannt werden in einer identischen Zeile, Spalte bzw. Diagonale an.

Frage 6: Habe ich auch gewonnen, falls ich alle Buzzwords einer Zeile, Spalte oder Diagonale meiner Matrix durchgestrichen, meinen Sieg aber noch nicht kommuniziert habe?

> Sieger ist der Berater, der alle Buzzwords einer Zeile, Spalte oder Diagonale durchgestrichen hat UND seinen Mitspielern per Gestik, Mimik, elektronischer Nachricht, Smartphone Angklingeln, etc. oder eben per Zuruff von Bingo seinen Abschluss mitgeteilt hat.

Frage 7: Wird ein Consulting Buzzword auch angerechnet, falls dieses nur zum Teil genannt wurde bzw. in einer abgewandelten Form zu lesen ist?

> Um ein Buzzword durchstreichen zu können, muss es vollständig genannt bzw. identisch zum notierten Begriff geschrieben worden sein.

Frage 8: Mir wurde ein Buzzword zugeteilt, welches ich nicht kenne und verstehe. Was soll ich tun?

> Bitte Deine Kollegen Dir den Begriff zu erklären. Greife alternativ zum Das erste Berater – Deutsch Wörterbuch. In ihm findest Du mehr als 400 typische Consulting Begriffe und deren Übersetzung.

Frage 9: Darf ich die Verwendung von Buzzwords durch andere Meeting Teilnehmer provozieren?

> Ja, Du darfst andere Personen in der Besprechung animieren, ein bestimmtes Buzzword auszusprechen oder zu schreiben. Dazu kannst Du beispielsweise das Buzzword oder ein Synonym verwenden.

Frage 10: Die Besprechung war früher zu Ende als gedacht, keiner der Mitspieler hatte ein Bingo. Wer gewinnt die Partie?

> Keiner, selbst wenn einem Mitspieler nur ein Wort für eine vollständig durchgestrichene Zeile, Spalte oder Diagonale fehlt.

Frage 11: Ich habe mehrere Worte notiert, doch sind dass wirklich alle Berater-Schlagworte? Anders gefragt: wann ist ein Buzzword ein Buzzword?

> Nimm es bitte nicht zu genau. Wähle Wort, die charakteristisch für das Beratungsprojekt sind, positive Gedanken hervorrufen und sexy klingen. Willst Du es ganz exakt, dann hilft Dir der Wikipedia-Artikel zu Schlagworten weiter.

Frage 12: Ich habe die Buzzword Bingo Partie gewonnen, dass Meeting ist aber noch nicht zu Ende. Was soll ich tun?

> Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen die nächste Runde vorzubereiten. Notiere alle
Floskeln, Schlagworte und Worthülsen. Diese dienen Dir als wertvoller Input für as Folgespiel.

Background Story (= Hintergrundinfos)

Der Legende nach entstand Buzzword Bingo 1993 bei Silicon Graphics in Mountain View, USA. Der Wissenschaftler Tom Davis kam auf die Idee, als er an einer Präsentation saß, in der viele Schlagwörter aufgegriffen wurden. Er schrieb ein Programm, welches Bingo-Karten erzeugte und diese mit Schlagwörtern füllte. Kurzerhand nannte er die Software Buzzword-Bingo und verteilte sie an seine Mitarbeiter.

Sein Kollege Chris Pirazzi entwickelte wenig später eine Webversion der Software. Diese war öffentlich zugänglich und sorgte für eine weitere Verbreitung des Spieles. Als Scott Adams schließlich die Idee 1994 in einem Dilbert-Cartoon aufgriff, wurde Buzzword Bingo einer breiten Öffentlichkeit bekannt und schnell populär.

Fazit

Buzzword Bingo – das ultimative Spiel für langweilige Sitzungen. Ob für einen nicht endenden Trainingstag, einen langatmigen Projektpräsentation oder das Massen-Meeting am Freitagnachmittag – immer wenn in einer Besprechung Deine Aufmerksamkeit, nicht jedoch ein Ergebnis von Dir erwartet wird, ist Buzzword Bingo der ideale Zeitvertreib.

Das Beste zum Schluß: aufgrund der konzentrierten Jagd nach den notierten Begriffen, ist Deine Aufmerksamkeit im Meeting gewiss. Garantiert!

Hast Du eine Frage zum Buzzword Bingo? Gerne ergänze ich weitere Fragen & Antworten in der Q+A Sektion.


Buchdeckel-Berater-Deutsch-Woerterbuch

Bedarf an einem Dolmetscher 'Berater-Deutsch'?

  • 400 Berater Buzzwords inklusive Übersetzung
  • Kompakt definiert und einfach nutzbar
  • An einer Stelle direkt zum Nachschlagen
  • Erhältlich als eBook und Print
  • Aus der Praxis, für die Praxis

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published.