Schwarze Rhetorik: Manipuliere, bevor Du manipuliert wirst* – das liest sich spannend. Tatsächlich werden die Schattenseiten der Redekunst von aktueller Kommunikationsliteratur nur selten thematisiert. Eigentlich ungewöhnlich. Manipulation spielt im Business eine wiederkehrend wichtige Rolle. Ein Argument des Teamkollegen unter der Gürtellinie. Ein provokanter Einwand vom Einkauf während der Preisverhandlung. Ein Meeting, in dem es nur vordergründig um die Inhalte geht. Wortattacken können Dich jederzeit treffen. Schwer. Unvorbereitet. Kreuzgefährlich. Da tut man gut daran die verschiedenen Angriffstechniken zu kennen und versiert zu parieren. Ein Ratgeber kommt da genau richtig.


Was kann ich lernen?

Starten wir die Buchrezension mit Begriffsklarheit. Der Autor von Schwarze Rhetorik*, Wladislaw Jachtchenko, definiert Manipulation als die verdeckte Beeinflussung eines Gegenübers zum eigenen Nutzen. Im Gegensatz dazu stehen das Überzeugen als offene Beeinflussung durch einleuchtende Gründe sowie das Überreden als der offenen Beeinflussung durch eindringliches Zureden. Soweit so gut, das begriffliche Fundament ist gegossen. Jachtchenko startet auch unmittelbar durch und präsentiert die 10 Skills der Manipulation für den Alltag. Seine zusammengetragene Sammlung enthält u.a. Tricks für…

  • das sichere Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit,
  • dem schnellen Aufbauen von Sympathie,
  • das Lenken mittels Fragen,
  • dem inhaltlichen und persönlichen Angriff sowie
  • das Abwürgen unliebsamer Diskussionen.

In der zweiten Kollektion des Buches lernst Du Werkzeuge aus den Feldern

  • kognitiven Verzerrungen,
  • Sprachliche Tricks  und
  • Scheinargumentation kennen.

Schließlich geht es im dritten und letzten Teil erneut um Begriffsdefinitionen. Jachtchenko seziert die Terme ‘Moral‘ und ‘Manipulation‘ und verabschiedet sich vom Leser mit einem Verweis auf seine Mediathek der Manipulationen. Diese Online Bibliothek enthält zahlreiche YouTube-Videos in denen Du die vorgestellten Techniken in Aktion nachschauen darfst.

Ich habe das Inhaltsverzeichnis von Schwarze Rhetorik* überflogen und nachgezählt. Insgesamt kommt das Buch auf rund 90 Rhetoriktechniken. Enthalten sind landläufige Stilmittel wie das Abdriften bei fehlendem Wissen oder der Fragetechnik Suggestivfrage. Der Ratgeber bietet jedoch auch weiterführende – dunklere – Werkzeuge, wie beispielsweise die Brunnenvergiftung, das Dammbruchargument oder die Kettenfrage.


Wie liest sich das Buch?

Satte 320 Seiten fasst Schwarze Rhetorik*. Der Ratgeber ist umgänglich geschrieben. Der Praktiker Wladislaw Jachtchenko möchte sein Wissen weitergeben, erklärt in knappen Sätzen eine Technik, flechtet Beispiele aus seinem privaten und beruflichen Lebenslauf ein, verweist regelmäßig auf weiterführende Literatur und spendiert seinen Tipps häufig auch ein passendes Sprichwort. Immer wieder blitzt die lateinische Bezeichnung für eine Rhetoriktechnik auf, nur für den Fall, dass dies Dir wichtig ist.

So umfasst eine Technik der schwarzen Rhetorik maximal eine halbe Seite und ist in sich abgeschlossen. Das erlaubt Dir ein selektives Lesen und Anwenden, je nachdem, was Du gerade im Alltag brauchst. Kennen heißt nicht können. Bis alle 90 Techniken aus dem FF sitzen braucht es Zeit und viel Übung. So habe ich mir während eines Monats immer mal eine Technik aus dem Buch herausgegriffen und am nächsten Tag mindestens einmal verprobt. Auch gut: Achte darauf, wer Deiner redseligen Kollegen, Kunden und Mitarbeiter welches Mittel zur Anwendung bringt und lasse den Rhetorikangriffe zukünftig an Dir abperlen. Letztlich liegt es an Dir, ob Du die vorgestellten Werkzeuge als Manipulationswaffe oder ausschließlich Argumentationsschild einsetzt.


Wer steckt hinter Schwarze Rhetorik?


Consulting Lesetipps Newsletter

Bedarf an weiteren Literaturempfehlungen?

  • Regelmäßig - Jeden Monat einen Lesetipp als Newsletter
  • Auf den Punkt - Die Quintessenz eines Consulting Buches
  • Anwendbar - Praktisches Wissen für Deine Beraterarbeit
  • Meine Empfehlung - Nur lesen, was sich wirklich lohnt
  • Readers are Leaders - Wachse mit jedem Tipp

Im Herbst schreibt Wladislaw Jachtchenko (bzw. ‘Wlad’ wie er in Blogs, Podcasts und Interviews oft genannt wird) über sich auf seiner Webseite er sei ein “mehrfach ausgezeichneter Experte, TOP10-Speaker in Europa und gefragter Business Coach.”. Jachtchenko ist auf jeden Fall ein Autor, ein auf mehreren Rednerplattformen gelisteter Speaker sowie ein Trainer. Allen voran ist Jachtchenko ein Unternehmer, hat die Firma Argumentorik® – die Akademie für argumentative Rhetorik aufgebaut. Eine Kostprobe seiner Techniken kannst Du im empfehlenswerten Interview von Bernd Geropp nachhören.


Warum sollte gerade ich dieses Buch lesen?

Wenn Du eine kompakte Sammlung gewissenhaft zusammengetragener Techniken unter der Klammer ‘Manipulative Rhetorik‘ suchst, ist das Buch Schwarze Rhetorik* eine Leseempfehlung. Möchtest Du…

  • …Schritt für Schritt an das Thema Sprechkunst herangeführt werden,
  • …mehr über historische Hintergründe und Anwendungsfelder lernen und
  • …Rhetorik eher zum Überzeugen, als zum Manipulieren nutzen,

dann sind Bücher wie Peter Brandls Kommunikation oder Michael Ehlers Rhetorik* die bessere Wahl. Aber wie kann man Buchtitel wie Schwarze Rhetorik: Manipuliere, bevor Du manipuliert wirst* ignorieren? Schließlich will keiner manipuliert werden. In diesem Sinn ist der Titel auch schon wieder manipulativ, Stichwort: Angstargument. Mindestens einen ganz klaren Nutznießer hat sich Sache auf jeden Fall.

Schwarze Rhetorik* von Wladislaw Jachtchenko ist August 2018 im Goldmann Verlag erschienen und kostet als Taschenbuch und eBook 10 Euro. Ein Audible Audio Book* zum Zeitpunkt der Rezension leider noch nicht erhältlich. Aber was heute nicht ist, wird sicherlich morgen noch werden, schließlich ist Jachtchenko ein Unternehmer und kein Faulenzer. Als Futter für Dein Ohr ist der Stoff auf jeden Fall geeignet.

Zuletzt aktualisiert am 8. Januar 2021 durch Dr. Christopher Schulz

PDFDrucken


Gib ein Kommentar

Your email address will not be published.