Geburtstagsparty bei Freunden. Weil Du nur wenige Gäste kennst, übst Du Dich fleißig im Smalltalk. Schnell drehen sich die Diskussionen um den Job – Deinen Beruf – Unternehmensberater. Gut, wenn Du jetzt ein paar Fakten und Hintergrundinfos zur Beratungsbranche in der Hinterhand hast. Die halten die Diskussionen am laufen. Voilà 10 spannende Aspekte rund um die Consulting Industrie. Nützlich für jedes Bewerbungsgespräch und (fast) jede Geburtstagsparty.


10 Top-Fakten über die deutschsprachige Beratungsbranche 2019

Wie viele Consulting Firmen gibt es in Deutschland? Welchen Umsatz verbucht die Beratungsbranche im abgelaufenen Jahr? Und überhaupt – wie hoch ist der Frauenanteil im Consulting? Höchstwahrscheinlich wurdest Du schon irgendwann einmal in Deiner Beraterkarriere mit einer dieser Zahlen – Daten – Faktenfrage zu Deiner Industrie konfrontiert. Möglicherweise hast Du Dir auch schon einmal selbst die Frage gestellt, wie viele Beraterkollegen in der Republik Tag ein und Tag aus für Kunden unterwegs sind.

Im Sommer 2019 wollte ich es genau wissen. Um Lichts ins Dunkle des Branchendickichts zu bringen, führte ich ein kleines 2-tägiges Desk Research Projekt durch. Ich recherchierte im Internet, in aktuellen Büchern und deutschsprachigen Publikationen zu fundierten Zahlenmaterial. Mein Fokus lag auf Deutschland und – falls zur Bundesrepublik keine Sekundärdaten vorhanden waren – auf zumindest dem deutschsprachigen Raum. Zeitlich legte ich Präferenz auf aktuelles Material, im Optimalfall 2018.

Nachfolgend meine 10 Top-Fakten. Mein Dank insbesondere an Prof. Dr. Thomas Deelmann für die Bereitstellung seiner großartigen Sammlung Consulting in Zahlen*. Das Büchlein ist ein wahrer Schatz an zusammengetragenen harten Fakten rund um die Beratungsbranche. Los geht’s mit den 10 Top-Fakten.


Branchen-Fakt #1
~20.000 Beratungsunternehmen gab es 2018 in Deutschland

Laut dem Statistikportal Statista existierten in Deutschland im Jahr 2018 20.000 Beratungsunternehmen, 2008 waren es noch 13.600 Firmen (siehe Statista, Stand 27.03.2019).

Der Bundesverband deutscher Unternehmensberater (BDU) berichtet in seiner Anfang 2019 herausgebrachten Studie ebenfalls von 20.000 Beratungsunternehmen in der Bundesrepublik im Jahr 2018 (siehe Studie, Stand Februar 2019)


Branchen-Fakt #2
~120.000 Unternehmensberater arbeiteten 2018 in Deutschland

Laut dem Statistikportal Statista arbeiteten in Deutschland im Jahr 2018 124.000 Unternehmensberater (siehe Statista, Stand 27.03.2019)

Der Bundesverband deutscher Unternehmensberater (BDU) zählte 2018 in seiner Studie 120.000 Unternehmensberater im engeren Sinn bei insgesamt 150.000 Mitarbeitern in der Beratungsbranche. Dies ist ein Plus von 5,6% gegenüber dem Vorjahr (siehe Studie, Stand Februar 2019)

Der BDU unterscheidet zwischen einem eng und weit gefassten Beraterbegriff. Im engen Sinn umfasst die Consulting Branche Strategie-, Organisations-, IT- sowie Human Resources-Berater. Im weiteren Sinn kommen die beratungsnahe Dienstleistungen Outsourcing, Personalberatung/Executive Search sowie Softwareentwicklung/Systemintegration dazu.


Branchen-Fakt #3
~33,8 Mrd. Euro Umsatz erwirtschafteten Unternehmensberater 2018 in Deutschland

Gemäß dem BDU legte die Branche der Strategie-, Organisations-, IT- sowie Human Resources-Berater beim Gesamtumsatz bis Ende 2018 auf 33,8 Milliarden Euro zu. Dies entspricht einem Umsatzplus von 7,3 Prozent gegenüber 2017 (siehe Studie, Stand Februar 2019).


Branchen-Fakt #4
~17 bis 18 Prozent Umsatzrendite verbuchten Beratungen 2016 im deutschsprachigen Raum

Nach einer Präsentation des BDU-Präsidenten in 2017 verzeichneten Beratungen zwischen 17 und 18 Prozent Umsatzrendite im Jahr 2016. Drei Jahre zuvor lag diese Spanne noch zwischen 16 und 18 Prozent. Top-Beratungen schnitten mit 25 Prozent ab, 2013 waren es sogar 28 Prozent (siehe Ralf Strehlau: Trends im Beratungsmarkt in Deutschland und Europa. Präsentationsfolien, Deutscher Beratertag, 17.11.2017, Köln.)


Branchen-Fakt #5
~50 Prozent Kosten verursachten deutschsprachige Berater für ihr Unternehmen in 2003

Heuermann und Herrmann führten 2003 eine Studie mit einer eigentümergeführten Beratung durch. Zu den Personalkostenblock von 50 Prozent kommen 15 Prozent für Personalnebenkosten sowie knapp 10 Prozent Reise- und Trainingskosten hinzu (siehe Unternehmensberatung – Anatomie und Perspektiven einer Dienstleistungselite*, Stand 2003).


Branchen-Fakt #4
140 bis 200 Tage Auslastung pro Jahr je Consultant meldeten 70 Prozent der deutschsprachigen Managementberatungen in 2012

Lünendonk zitierte 2012 Studienergebnisse für die Auslastungsquote deutschsprachiger Managementberatungen. Die Berechnungen sind auf 200 verfügbare Tage pro Kalenderjahr bezogen (siehe Studie Lünendonk: Markt mit vielfältigen Perspektiven. Junior//Consultant, Januar-März 2012).


Branchen-Fakt #7
~0 bis 6 Monate Zeit benötigten deutschsprachige Beratungen in 2005 bis Vertragsabschluss im Rahmen einer Ausschreibung

In ihrem Buch gehen Heuermann und Herrmann von 0 bis 3 Monate Dauer bei Verlängerung oder Erweiterung eines bestehenden Beratungsauftrags aus. Eine Kaltakquisition benötigt im Consulting dagegen 8-12 Monate (siehe Unternehmensberatung – Anatomie und Perspektiven einer Dienstleistungselite*, Stand 2003).


Branchen-Fakt #8
~31 Prozent Frauenanteil auf Juniorebene verzeichneten Beratungen 2015 im deutschsprachigen Raum

In einer Meta-Studie untersuchte Laura Sophie Dornheim den Anteil weiblicher Berater. Lag 1998 der Anteil von Juniorberaterin- und Partnerinnen noch bei 20 Prozent bzw. 3 Prozent, pegelten sich die Werte 18 Jahre später auf 31 Prozent sowie 6 Prozent ein (siehe Frauen in der Unternehmensberatung*, Stand 2015).


Branchen-Fakt #9
~90 Prozent der Consultants besaß 2005 in deutschsprachigen Beratungen einen Hochschulabschluss

Laut einer empirischen Untersuchung von Michael Mohe verfügte 2005 90 Prozent der Berater über einen Hochschulabschluss. Davon kamen 68 Prozent von einer Universität, 22 Prozent von einer Fachhochschule (siehe Michael Mohe: Consulting Skills and Knowledge. Was die Beratungsbranche von Hochschulabsolventen und Universitäten erwartet. Empirische Ergebnisse und Implikationen, Oldenburg 2005).


Branchen-Fakt #10
~339 Mio. Euro Beratungsbudget vergab die deutsche Bundesregierung 2013 an Externe

Auf Anfrage der Partei DIE LINKE veröffentlichte die Bundesregierung Zahlen für die Ausgaben für Beratungsleistungen von 2009 bis 2013. Lagen die Ausgaben 2009 noch bei rund 49 Mio. Euro, kletterte das Budget für Externe bis 2013 auf knapp 339 Mio. Euro (siehe Deutscher Bundestag: BT-Drucksache 17/14370 und BT-Drucksache 17/14647).


Leseempfehlungen

 

PDFDrucken

Zuletzt aktualisiert:


Du möchtest Unternehmensberater werden?

  • Mein Erfahrungswissen als eBook und Print
  • Methoden, Modelle und Tipps auf >90 Seiten
  • Kompakt erklärt und einfach umsetzbar
  • An einer Stelle direkt zum Nachschlagen
  • Aus der Praxis, für die Praxis

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published.