Die Berater-Republik

Die Berater-Republik – wie die deutsche Consulting Branche tatsächlich tickt

Im Jahr 2022 wog der deutsche Consulting Markt laut dem Bundesverband Deutscher Unternehmensberatungen ~43,7 Milliarden Euro schwer. Der Anteil von Kunden aus dem öffentlichen Sektor lag bei 10 Prozent, damit 4 Milliarden Euro. Ist diese Summe zu hoch? Letztlich zahlen deutsche Steuerzahler das Honorar der Berater. Oder angemessen? Schließlich helfen Consultants mit Hirn und Manpower. Dieser und weiteren Fragen widmet sich Thomas Deelmann in seinem Sachbuch Die Berater-Republik*. Der Wissenschaftler, Autor und Berater bringt Licht ins Dunkle der heimlichen fünften Macht in Deutschland. Eine sorgsam zusammengetragene Branchenanalyse die ich ab sofort als Consulting Lesetipp zähle.


Inhalt – Was kann ich lernen?

Worauf kommt es Unternehmensberatern beim Beruf an? Laut dem Autor von Die Berater-Republik* Thomas Deelman auf die 3-Ks: Kompetenz, Kunden und Kohle!

Und was ist Beratungskunden bei externen Consultants eigentlich wichtig? Deelmann resümiert mit den 3-Bs: Brain, Body und Brand!

Zu einfach. Zu undifferenziert. Zu weltfremd. Vielleicht. Aber anders als seine vorangehenden Bücher will das neueste Werk von Prof. Dr. Thomas Deelmann nicht nur ausbilden, analysieren und bewerten, sondern gleichsam unterhalten, zuspitzen und überraschen.

Letzte Aktualisierung am 19.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Deelmann setzt die Röntgenbrille auf und seziert die deutsche Consulting Branche von ‚A‘ wie Angebotsphase bis ‚Z‘ wie Zusatzverkäufe. So werden in 10 Kapiteln von Die Berater-Republik u.a….

  • die Geschichte moderner Beratung beleuchtet (Warum log Frederick W. Taylor 1893 als erster richtiger Consultant?).
  • die Rolle eines Unternehmensberaters definiert (Führt Dein Kunde eine versteckte Agenda?).
  • die Neukundengewinnung im Consulting mit dem Modell ‚Schiefe Bahn‘ erklärt (Wie gelangen wir vom kostenfreien Blogbeitrag zum 200.000 Euro Digitalisierungskonzept?).
  • der Kundenbegriff auseinandergenommen (Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Kunden, Klienten, Mandanten und Client?).
  • die Interessen von Consulting Siegeln und Wettbewerben reflektiert (Weshalb erhalten knapp 90 Prozent der teilnehmenden Beratungen eine Auszeichnung?)
  • das Zusammenarbeitsmodell von Kunde und Berater abgeklopft (Warum ist es in der Praxis schwierig Consultants eine Falschberatung nachzuweisen?)
  • der Aufstieg von Inhouse Consulting und Studentischen Beratungen nachvollzogen (Weshalb ist es für öffentliche Institutionen und Unternehmen attraktiv auf interne Berater zu setzen?)

Berichtet wird nicht einseitig, aus der singulären Sicht eines Beratungsinhabers, Freelancers, Kundenmanagers oder Staatsbediensteten. Stattdessen schildert Deelmann übergreifend und faktenbasiert mit dem theoretischen Sachverstand und dem praktischen Verständnis eines beratenden Wissenschaftlers.

Möchtest Du wissen, wie die deutsche Consulting Zunft im Jahr 2023 tickt? Einen Blick hinter den dicken Vorhang der Beratungsmaschinerie werfen? Dann findest Du in Die Berater-Republik eine breite Palette an aktuell recherchierten Facetten zu einer der verschwiegensten Branchen Deutschlands.


Lektüre – Wie liest sich Die Berater-Republik?

Anders als das Lehrbuch Consulting oder der Detailaufarbeitung Die Berateraffäre im Verteidigungsministerium öffnet sich Die Berater-Republik* in der Lektüre einem breiten Publikum. Bereits der Buchuntertitel stiftete bei mir Interesse.

Stell Dir vor Du stehst am Flughafen im Duty Free Shop oder am Hauptbahnhof in einer Buchhandlung. Deine Maschine bzw. Bahn geht in 20 Minuten. Wo würden Dein Augen hängen bleiben: „Am Ein Lehr-, Lern- und Lesebuch zur Unternehmensberatung“ oder „Wie Consultants Milliarden an Staat und Unternehmen verdienen“. Genau!

So wie der Untertitel setzt Autor Thomas Deelmann auch die Leseerfahrung im Buch fort. Neugier weckend, manchmal überraschend und durchweg kurzweilig. Fünf Kostproben.

  • Nostalgische Überschriften„Ein Kessel Buntes: Noch mehr Beratermassen und Probleme“
  • Interessante Vergleiche – Neue KPI-Kreation: das Beratermassenäquivalent. So liegt die Zahl von Staatsberatern mit den Einwohnern von Mittelstädten wie Starnberg oder Husum gleichauf.
  • Humorvolle Einstreuungen – Der Zoologischen Garten von Köln organisiert Firmenevents und Hochzeitsfeiern. Was hat das mit Unternehmensberatung zu tun?
  • Plastische Beispiele – Die Stadt Iserlohn entwickelt eine Digitalisierungsstrategie. Und macht bei der Wahl und dem Einsatz von externen Beratern viel richtig.
  • Erhellende Analogien – Kunden benötigen Unterstützung für ihre Leistungen und Berater bieten Unterstützung für ihr Geschäftsmodell. Nach der der Dating App Tinder bedeutet das: ‚It’s a Match!‘

Und so lesen sich die gut 250 Seiten des Sachbuchs mit ihrer augenfreundlichen Schriftgröße hintereinanderweg in 5 bis 6 Stunden.

Du willst mehr Stoff zu Consultants und ihren Einfluss in der Bundesrepublik? Mit der Sorgfalt des Akademikers liefert Dir Thomas Deelmann einen 8-seitigen Anmerkungs-Appendix mit kommentierten Literaturhinweisen als Sahnekirsche am Schluss.

Wenn Du etwas bekritteln kannst, dann ist das der Rote Faden, der Dir in Die Berater-Republik möglicherweise ab und zu abhanden kommen kann. Beispielsweise springt Deelmann innerhalb von vier Seiten zwischen PKW-Maut Consulting von Andreas Scheuer, Covid-19 Beratungsunterstützung für Jens Spahn sowie einer fehlenden Fundierung von Beratungsansätzen wie dem 7S-Framework. Auch werden einige Fakten (z.B. Zahl der Berater in Deutschland) widerholt. Mir fehlt da etwas Ordnung, aber gut, wir lesen ein Sachbuch, keinen Ratgeber.



Mehr Buchempfehlungen?

Abonniere meine kostenfreien Consulting Lesetipps für Deinen Beratungserfolg!

Mit dem Absenden akzeptierst Du die Datenschutzbedingungen und stimmst zu, dass ich Deine E-Mail speichere und Dir Lesetipps & Neuigkeiten zusende.

Deine Daten behandle ich vertraulich und verwende sie für Startpaket, Lesetipps & Neuigkeiten.


Autor – Wer steckt hinter dem Werk?

Seit über 20 Jahren arbeitet, schreibt und forscht der Autor Thomas Deelmann mit, für und über Berater. Er lehrt an der HSPV NRW, berät Organisationen bei strategischen Fragen und ist unter anderem Herausgeber des Handbuchs der Unternehmensberatung.

In der aus der Ich-Perspektive geschilderten Die Berater-Republik* nimmt Deelmann mehrmals Bezug zu seinem Werdegang und untermauert die Erkenntnisse mit Anekdoten aus dem eigenen Beraterleben. Als Hochschulprofessor ist er gleichzeitig ein staatlicher Vertreter, wirkt direkt für die Kundenseite der Beraterzunft. Gerade diese Schnittstellenposition macht das Sachbuch glaubwürdig.


Fazit – Weshalb sollte gerade ich dieses Buch lesen?

Die Berater-Republik ist dann ein Consulting Lesetipp für Dich falls Du…

  • als Unternehmer, Geschäftsführer oder Inhaber planst erstmalig Berater zu beauftragen und zuvor einen Blick hinter die Kulissen des Geschäftsmodells Consulting werfen willst.
  • als angestellter Manager Deine Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern professionalisieren und dazu die Arbeitsweise von Beratern besser nachvollziehen möchtest.
  • als Unternehmensberater beabsichtigst etwas Licht in die intransparenten deutsche Consulting Branche zu werfen.

Im Sachbuch zieht Thomas Deelmann den Vorhang einer verschwiegenen Industrie mit knapp 44 Mrd. Jahresumsatz ganz weit zur Seite – fundiert, pointiert und unterhaltsam.

Was uns zur Ursprungsfrage dieses Consulting Lesetipps bringt: Bezahlt der deutsche Staat mit ~4 Milliarden an rund 20.000 einbestellten Beratern zu viel?

Aktuell tendiere ich mit meiner Antwort zu einem Nein, zahle ich als selbstständiger Unternehmensberater dem Staat mit Gewerbesteuer, Einkommenssteuer, Umsatzsteuer & Co. mindestens die Hälfe meiner Einkünfte (oder Arbeitszeit) wieder zurück. Aber das ist ein anderes Thema.

Die Berater-Republik: Wie Consultants Milliarden an Staat und Unternehmen verdienen* erschien Mitte April 2023 als eBook oder Taschenbuch ab 22 Euro im FinanzBuch Verlag. Leider noch nicht erhältlich ist ein Hörbuch, beispielsweise für Audible*. Gerade die Zielgruppe des Sachbuchs leidet an chronischem Zeitmangel und würde ein parallel konsumierbares Audiobook sicherlich schätzen.

Ich danke dem FinanzBuch Verlag für das Rezensionsexemplar.


> „Für den öffentlichen Sektor sind Tag für Tag so viele Berater im Einsatz, wie Husum, Xanten oder Starnberg Einwohner haben.“. Weitere spannende Details im Interview mit Prof. Thomas Deelmann zu seinem Buch.


Als Consultant weiter wachsen?

Nutze die 101 Praxistipps aus meinem Buch Das Berater-Kochbuch*!

Das Berater-Kochbuch





Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert