Professionelle Methoden liefern Kunden direkten Mehrwert – Mirko Schenk im Interview

Ein Workshop steht an. Du bist verantwortlich. Das Problem: Dir fehlt sowohl ein geeignetes Vorgehen als auch eine passende Dokumentationsstruktur. Auftragsklärung beim Kunden. Im Termin wollt ihr die Ziele und Ergebnisse des gemeinsames Projektes festzurren. Auch hier musst Du improvisieren, vor dem Meeting noch schnell etwas zurechtbasteln. Business Case Analyse. Es geht um Millionen-Beträge. Leider hast Du hierfür nur vages Halbwissen.

Vielleicht kennst Du Situationen wie diese. Im Consulting Alltag treten sie immer wieder auf. Auch der Prozess-/IT-Berater Mirko Schenk stand vor ähnlichen Herausforderungen – und entschied sich für den Consulting Methodenkoffer. Im Interview sprachen wir über den kleinen Consulting Helfer.


Hallo Mirko Schenk. Bevor wir in unser Interview starten. Bitte stelle Dich den Lesern von Consulting-Life.de kurz vor.

Mirko SchenkHallo Christopher, vielen Dank für die Einladung zum Interview! Ich bin Mirko Schenk. Bereits während meines Studiums habe ich in der studentischen Unternehmensberatung PAUL Consultants der Technische Universität Dresden erste Erfahrungen als Berater gesammelt. Seit rund einem Jahr betreue ich mit meinem Unternehmen Mirko Schenk Consulting Kunden als selbständiger IT- & Geschäftsprozessberater. Dabei schlage ich die Brücke um sowohl meinen Kunden einen hohen Mehrwert zu liefern als auch viel Zeit mit meinen drei Kindern zu verbringen. Ich biete neben der klassischen Beratung auch ein sogenanntes virtuelles Projekt-Office vor allem für Berater, Coaches und kleine & mittlere Unternehmen. Das hat für meine Kunden vor allem preisliche Vorteile bei gleichbleibender Qualität.


Ich bin überrascht, wie viele der Methoden aus dem Consulting Methodenkoffer ich bereits in der Projektvorbereitung und bei Projektstart einsetzen konnte.


Welchen Stellenwert nehmen für Dich Methoden & Techniken in Deinen Consulting Projekten ein?

Für mich sind professionelle Methoden ein wichtiges Werkzeug in meiner Beratungsarbeit, sowohl in der Projektvorbereitung als auch während der Durchführung. Mittels Methoden greife ich auf Best Practises zurück, die sich bewährt haben und dem Kunden direkt Mehrwerte liefern.

Und konkret im Beratungsengagement – wie hilft Dir der Consulting Methodenkoffer? 

Ich bin überrascht, wie viele der Methoden aus dem Methodenkoffer ich bereits in der Projektvorbereitung und bei Projektstart einsetzen konnte. Auch wenn das Projekt läuft, finde ich im Koffer eine Fülle an Methoden, sofort einsatzbereit mit einer Anleitung und Dokumenten-Vorlage. Zudem erweiterst Du die Inhalte regelmäßig, so dass ich immer wieder etwas Neues entdecke.

Welche Methode des Koffers hast Du als letztes für welchen Zweck eingesetzt?

Zuletzt stieß ich durch dich auf das Impact Mapping, welches ich seither für agile Projekte sehr gerne nutze! Du siehst, ich bin restlos begeistert.


Vertrauen, Ruhe und vor allem Einfühlungsvermögen sind wichtige Eigenschaften eines Unternehmensberaters.


Was schätzt Du an der digitalen Sammlung von Beratertechniken?

Neben der (schier endlosen) Fülle an Methoden zu unterschiedlichsten Themenbereichen finde ich die Preisgestaltung und Flexibilität des Methodenkoffers super. Den geringen monatlichen Preis kann ich jederzeit pausieren, was mir sehr hilft, falls ein Projekt mal nicht wie erwartet startet. Auch den PDF-Downloadlink unter jeder Methode finde ich spitze! Als wäre das nicht genug, bietest Du monatlich die Methodenschmiede, ein Webinar, in welchem du eine Methode im Detail vorstellst, und das kostenlos. Ich freue mich auf das kommende Online Event!

Letzte Frage mit Blick auf die Profession Beratung: Was zeichnet einen guten Unternehmensberater aus? 

Neben Fach- und Methodenkompetenz finde ich Vertrauen, Ruhe und vor allem Einfühlungsvermögen wichtige Eigenschaften eines Unternehmensberaters.

Danke für das Kurzinterview. Eine gute Woche und Grüße nach Dresden.

Das Interview führte Christopher Schulz mit Mirko Schenk per E-Mail, 15. Juli 2019


Zur Person Mirko Schenk

Mirko Schenk studierte Wirtschaftsinformatik an der Technische Universität Dresden sowie an der Universidad Complutense de Madrid. Seit 2018 berät er mit seinem Unternehmen insbesondere KMU an der Schnittstelle zwischen Menschen und der IT. Dabei begleitet er die Unternehmen in Analyse- und Veränderungsprojekten. Der Fokus seiner Tätigkeiten liegt auf der Harmonisierung von Geschäftsprozessen im Zusammenspiel mit IT-Komponenten sowie auf der Begleitung von Projekten im virtuellen Projekt-Office. Mirko reist leidenschaftlich gern, am liebsten mit seiner Familie. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern.