Als Projektleiter, Vertriebsverantwortlicher oder Personalreferent bzw. deren Berater bist Du mit folgenden Fragen konfrontiert:

  • Womit ermitteln wir die optimale Kommunikationsstrategie für die Stakeholder des Projektes?
  • Was hilft uns bei der gezielten Ansprache, Bedarfsanalyse und Verhandlung mit Neu- bzw. Bestandskunden?
  • Wie können wir den Menschentyp eines Bewerbers bzw. bestehenden Mitarbeiters ermitteln?

Unterstützung findest Du im DISG Modell und im Verfahren der Persönlichkeitsbestimmung.


Überblick

Ergebnis: Persönlichkeitstyp eines Menschen identifiziert und Interaktion mit diesem verbessert

Teilnehmer: mind. 1 (bei Selbsteinschätzung) bzw. 2 (bei Fremdeinschätzung) 

Dauer: ab 1 Minute (je Interaktionsgrad) 

Utensilien: Keine

Zweck

Das DISG Modell hilft Dir einfach und schnell den Persönlichkeitstyp von Dir oder einer anderen Person zu ermitteln und daraufhin Deine Interaktionen auszurichten. Die vier Buchstaben des Konzepts stehen für Dominant, Initiativ, Stetig und Gewissenhaft, die verschiedenen Grundtypen einer Persönlichkeit.

Nutze das DISG Modell für die Verbesserung Deiner zwischenmenschlichen Kommunikation und Handlungen, beispielsweise im...

Synonyme für das DISG Modell sind DISG sowie das englische DISC Model (für Dominant, Influencing, Steady und Compliant).


Aufbau

DISG Modell

Herzstück des DISG Modells sind die vier Persönlichkeitstypen, auch Grundverhalten(stendenzen), Profiltypen, Primäremotionen, Verhaltensdimensionen, Verhaltensstile oder Persönlichkeitsstile genannt. Alle Typen sind gleichwertig sowie mit einer charakteristischen Farbe gekennzeichnet. Zudem verfügt jeder DISG Typ verfügt über eine Menge von Eigenschaften, die das Verhalten eines Menschen beschreiben.

Nutze das DISG Modell zur Typisierung eines Menschen. Deine Zuordnung bedeuten, dass bei der Person ein Typ besonders stark ausgeprägt ist und es ihr mehr Anstrengung abverlangt, eine der anderen Verhaltensweisen an den Tag zu legen.

DISG Modell
Struktur und Elemente des DISG Modells

Dominant: Rot - Macher

  • selbstbewusst und entscheidungsfreudig
  • ergebnisgerichtet und direkt
  • anspruchsvoll und herausfordernd
  • durchsetzungsstark und konsequent
  • extrovertiert und rational
  • aufgabenorientiert und risikoaffin

Initiativ: Gelb - Kreative

  • unterhaltsam und kontaktfreudig
  • offen und charmant
  • begeistert und redseelig
  • impulsiv und mitteilsam
  • extrovertiert und emotional
  • menschenorientiert und optimistisch

Stetig: Grün - Teamplayer

  • einfühlsam und geduldig
  • teambezogen und kooperativ
  • konservativ und harmoniesuchend
  • loyal und unterstützend
  • introvertiert und emotional
  • menschenorientiert und ausgeglichen

Gewissenhaft: Blau - Analytiker

  • systematisch und detailliert
  • planend und strukturiert
  • perfektionistisch und qualitätsbewusst
  • wissensdurstig und zuverlässig
  • introvertiert und rational
  • aufgabenorientiert und reserviert

Anwendung

Das DISG Modell kannst Du auf Dich selbst oder eine andere Person anwenden. Für den ersten Fall nutzt Du einen DISG Test, im zweiten Fall gehst Du wie folgt vor:

  • 1

    Verhaltensweisen analysieren

    Studiere die verbale und nonverbale Kommunikation Deines Gegenübers sowie seine Handlungen.
    - Wie laut, entschlossen, schnell etc. spricht die Person?
    - Worauf deuten Mimik und Gestik hin?
    - Was lässt sich aus Worten und Schriften ablesen?
    - Wie interagiert die Person mit den Mitmenschen?

  • 2

    Persönlichkeitstyp bestimmen

    Je nach vorangingen Verhalten und Handlungen ordnest Du die Person den passenden DISG Persönlichkeitstyp zu.

  • 3

    Interaktion optimieren

    Behandle die Person, wie sie nach ihrem vorherrschenden Persönlichkeitstyp behandelt werden will. Richte Deine verbale und nonverbale Kommunikation sowie Dein Verhalten auf diesen DISG Typ aus.


Beispiele

Klassifizierung von Consulting Kundenmitarbeiter nach DISG

Nachfolgenden wende ich das DISG Modell für typischen Mitarbeiter in Kundenunternehmen an. Nach über 13 Jahren im Consulting erlebe ich oft folgende Ausprägungen:

Dominant

  • Team-, Abteilungs-, Bereichsleiter
  • Geschäftsführer und Vorstände
  • Manager und leitende Angestellte

Initiativ

  • Marketeers
  • Vertriebler
  • Partnermanager

Stetig

  • IT-Administratoren
  • Servicemitarbeiter
  • Personaler

Gewissenhaft

  • Forscher
  • (IT-)Entwickler
  • Ingenieure

Vor- & Nachteile

Pro

  • Ob Vertrieb, Recruiting, Personalentwicklung oder Projektarbeit - das DISG Modell ist vielfältig in der Geschäftswelt und im Privatleben einsetzbar.
  • Sowohl für Fremd- oder Eigenbewertung ist das Konzept ist einfach verständlich, direkt anwendbar und schlichtweg eingängig.
  • Das DISG Modell ist in der Praxis verbreitet und akzeptiert.

Contra

  • Das DISG Modell basiert auf Arbeiten Anfang des 20. Jahrhunderts und wurde nie wissenschaftlich validiert. Auch fehlen empirische Belege für seine Praxistauglichkeit.
  • Oft differieren die Eigenwahrnehmung und Fremdwahrnehmung einer Person. Für eine Selbstbeurteilung ist das Modell daher nicht optimal.
  • Mit der festen Zuweisung eines Menschen zu einem Persönlichkeitstyp fördert das DISG Modell das Denken in Schubladen. Eine Person wird auf ihr Profil reduziert.
  • Die Situation und der Kontext in dem eine Person handelt lässt das Modell unberücksichtigt.

Praxistipps

  • Tipp 1 - Mischformen der Typen zulassen

    Selten lässt sich eine Person auf einen Persönlichkeitstyp reduzieren. Gerne kannst Du kombinieren, die Farben des DISG Modells also mischen.

    Verschiedene Quellen sehen unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten. Beispielsweise sieht Greator insgesamt 20 Typen, wobei maximal drei Farben gemischt werden:

    1. Pionier (rot)
    2. Entertainer (gelb)
    3. Stabilisator (grün)
    4. Perfektionist (blau)
    5. Vorreiter (rot-gelb)
    6. Tempogeber (rot-grün)
    7. Erfinder (rot-blau)
    8. Überzeuger (gelb-rot)
    9. Harmonisierer (gelb-grün)
    10. Stratege (gelb-blau)
    11. Spezialist (grün-rot)
    12. Helfer (grün-gelb)
    13. Bewahrer (grün-blau)
    14. Experimentierer (blau-rot)
    15. Gutachter (blau-gelb)
    16. Denker (blau-grün)
    17. Koordinator (gelb-grün-rot)
    18. Vermittler (rot-gelb-blau)
    19. Designer (blau-rot-grün)
    20. Praktiker (grün-blau-gelb)
  • Tipp 2 - Alternatives Persönlichkeitsmodell nutzen

    Das DISG Modell ist nur eines von vielen Persönlichkeitstypisierungen. Regelmäßig kommen neue Konzepte auf den Markt, inzwischen ist eine ganze Persönlichkeitsindustrie entstanden.

    Zu den bekanntesten Ansätzen gehören neben DISG der Myers-Briggs-Typenindikator (MBTI), das Reiss Profile sowie der Clifton bzw. Gallup StrengthsFinder.

  • Tipp 3 - Zur Übung eine Selbstbewertung ausführen

    Lerne das DISG Modell kennen, indem Du mit ihm Deinen eigenen Persönlichkeitstyp besser kennenlernst. Im Internet findest Du für die Selbstbewertung freie und kostenpflichtige Tests.

    Eine Auswahl:

    Einige Tests geben Handlungsempfehlungen, beispielsweise für die Arbeitsbedingungen, den Arbeitsstil, die Kommunikation, das Zusammenarbeitsmodell, den Konfliktfall, den Führungsstil oder die Kundenakquise.


Ursprung

Das DISG Modell basiert auf den Arbeiten des US-amerikanischen Psychologen William Moulton Marston im Jahr 1928. Marston basierte seine Typologie auf den Physiologiekonzepten 'Motor Self' und 'Motor Stimuli', einer Studie von verhaltensauffälligen Kindern sowie einer weiteren Studie von Insassen eines Texanischen Gefängnisses.

Der US-Psychologe und Unternehmer John G. Geier griff das Modell 1979 auf und entwickelte daraus einen selbstbeschreibenden Persönlichkeitstest. Ein Mitarbeiter von Geier etablierte das Modell in den 1990er Jahren dann in Deutschland.


Bonusmaterial

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

AnkerWissen: DISG Modell einfach erklärt und kritisch hinterfragt (5 min) - das Konzept zusammengefasst

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Greator: Die 4 tierischen Menschentypen // Tobias Beck (20,5 min) - das Modell auf Basis von Tieren erklärt

  • Advidera: DISG - Geschichtliche Details zum Modell

Zuletzt aktualisiert am 30. August 2021 durch Dr. Christopher Schulz

PDFDrucken

Du möchtest Consulting Methodenkompetenz als Buch?

  • 24 erprobte Consulting Tools auf > 200 Seiten
  • Mein Erfahrungswissen als eBook und Print
  • Kompakt erklärt und einfach umsetzbar
  • An einer Stelle direkt zum Nachschlagen
  • Bereits über 4.000 zufriedene Leser



Gib ein Kommentar

Your email address will not be published.