Unternehmensberater, Consultant, Freelancer, Contractor, Advisor – welche Berufsbezeichnung notierst Du auf einer Konferenz auf Deinem Namensschild? Konkret: Was ist Dein offizieller Titel vor Kunde? Grundsätzlich: Worin liegt der Unterschied zwischen diesen Beratungsrollen? Den Versuch etwas Ordnung in die Consulting Berufe zu bekommen unternimmt dieser Blogbeitrag.


Consulting Titel – die Berufsbezeichnung macht (k)einen Unterschied

Welcher Dienstleistertyp bist Du für Deine Geschäftskunden: Unternehmensberater? Freelancer? Contractor? Oder doch ein (Trusted) Advisor?

Fakt ist: Theorie und Praxis sind sich beim Auseinanderhalten der Consulting Berufsbezeichnungen uneinig. Während den Recherchen stieß ich auf mehrere Definitionen und Unterscheidungsmerkmale, dieser Beitrag wäre allzu schnell in einer Literaturstudie bzw. gar einer weiteren Doktorarbeit gemündet.

Consulting Berufe
Gegenüberstellung der Berufsbezeichnungen im Consulting

Gehen wir daher pragmatisch an die Sache und differenzieren die Consulting Titel anhand handfester Aspekte in der Kundenunterstützung. Nützlich sind die von Alan Weiss vorgeschlagenen Consulting Aufgabenschwerpunkte

  • der Erledigung eines Jobs beim Kunden („Catch the fish“) und
  • der Befähigung eines Kunden zu einem Job („Teach to fish“)

sowie dem Unterstützungsumfang und der Auftragseinwerbung.


In meiner Praxis verschwimmen die Grenzen der Consulting Berufsbezeichnungen. So übernehme ich öfters eine Doppelfunktion als Advisor und Unternehmensberater.


Trusted Advisor – erfahrener Befähiger von Unternehmen

Agierst Du als (Trusted) Advisor

  • stehst Du dem Kunden mit Fachwissen, Lebenserfahrungen und Empfehlungen zur Seite,
  • bringst Du Fragen, Netzwerk, neutrale Sichtweise ein und
  • berätst und coachst Du Deinen Mandanten.

Die Kundenbeziehung ist die zentrale Größe als Advisor. Selektiv auf Stunden- oder Tagesbasis zieht Dich ein Klient zu Rate und kompensiert Deine Verfügbarkeit und Zeit mittels Value-based Fee oder Time & Material. Üblicherweise besitzt Du Deine eigene kleine Beratungsfirma.


Du möchtest lukrative Beratungsprojekte gewinnen?

Belege meinen E-Mail-Kurs Consulting Akquise für Deinen Beratungserfolg!

 Consulting Akquisetipps

Mit dem Absenden akzeptierst Du die Datenschutzbedingungen und stimmst zu, dass ich Deine E-Mail speichere und Dir Akquisetipps, Lesetipps & Neuigkeiten zusende.

Deine Daten behandle ich vertraulich und verwende sie für Akquisetipps, Lesetipps & Neuigkeiten.


Unternehmensberater – kompetenter Löser von Problemen

Als Unternehmensberater, auch Management Consultant bzw. kurz Consultant oder Berater,…

  • gibst Du Deinen Beratungskunden taktischen bzw. strategischen Rat,
  • übernimmst eine Schlüssel- bzw. Leitungsrolle in einem Kundenprojekt oder Projektprogramm,
  • bringst Methoden- & Fachwissen, Sozialkompetenz bzw. Partnernetzwerk ein,
  • analysierst fachliche, technische, rechtliche oder wirtschaftliche Problemstellungen und
  • entwickelst mittel- bis langfristigen Lösungen.

Projekterfolg ist für Dich der entscheidende Gradmesser. Dein Vollzeit-Engagement beim Klienten reicht von wenigen Tagen bis mehrere Monate. Vergütet wirst Du mittels Time & Material und Fixed-Fees, seltener auf Basis von Value-Based-Fees. Du bist entweder bei einem Beratungsunternehmen als Consultant angestellt oder betreibst selbst eine eigene (kleine) Beratung. In Projekte gelangst Du auf Basis von Direktanfragen oder Ausschreibungen.


Consulting Business School: Are you a Consultant or Contractor? (7 min) – Unterscheidung im Video


Freelancer – versierter Lieferant von Resultaten

Bist Du ein Freelancer

  • lieferst Du Deinem Kunden ein oder mehr fest vereinbarte Ergebnistypen,
  • arbeitest einem Projektteam mit abgegrenzten Liefergegenständen zu,
  • bringst Du Fach- und Methodenwissen sowie Werkzeuge ein,
  • wirst kurz- bis mittelfristig vom Kunden hinzugezogen und
  • verantwortest Du ausschließlich Umfang und Qualität der von Dir erbrachten Gewerke.

Resultate sind Deine Währung. Oft agierst Du in mehreren Freelancer-Jobs parallel, die jeweils wenige Tage bis zu mehrere Wochen andauern. In der Regel wird Deine Unterstützungsleistung auf Basis von vorher ausgehandelten Festpreisen abgerechnet. Als Einpersonen-Firma engagiert Dich ein Kunde direkt. Alternativ wirst Du von einem Beratungsunternehmen unterbeauftragt oder von Vermittlern kostenpflichtig empfohlen.


In meinen Augen steht ein Advisor nicht über einem Freelancer bzw. ist ein Contractor keinesfalls tiefer angesiedelt als ein Consultant. Alle Rollen können erfüllend sein bzw. gutes Geld bringen.


Contractor – helfende Hand im Tagesgeschäft

In der Rolle des Contractors

  • unterstützt Du kurz- bis mittelfristig ein laufendes Projekt oder Betriebsfunktion mit Deiner Arbeitskraft,
  • fokussierst Du auf die Erledigung von operativen bis taktischen Aufgaben und
  • bringst notwendiges Fachwissen für die Umsetzung ein.

Dein Fokus liegt auf dem Job. Du unterstützt in Vollzeit einige Tage bis mehrere Monate und rechnest Deinen Einsatz üblicherweise mittels einem Time & Material Vertrag ab. An Arbeit gelangst Du durch Personalagenturen oder Vermittlungsplattformen. Auch möglich ist ein Wechsel vom internen Angestellten zum externen Contractor.


In welchen Typ von Unternehmensberatung bist Du beschäftigt?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Lesetipps für Consulting Berufe

Ein Klassiker und Must-Read für Unternehmensberater ist Trusted Advisor von David H. Maister, Charles H. Green und Robert M. Galford. Im Zentrum steht der Ausbau einer vertrauensvollen Beziehung zum Kunden.

Angehende Freelancer finden in Freelancer werden von Benjamin Brückner praktische Empfehlungen für den Start in die Selbstständigkeit.

In eine ähnliche Kerbe schlägt Solopreneur von Ehrenfried und Brigitte Conta Gromberg. Im Ratgeber findest Du Tipps für den Aufbau eines kleinen aber feinen (Beratungs-)Unternehmens als Einzelperson.

Letzte Aktualisierung am 8.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Bonusmaterial


Lust auf lukrative Beratungsprojekte?

  • 24 erprobte Akquise Tools auf 200 Seiten
  • Mein Erfahrungswissen als eBook und Print
  • Kompakt erklärt und einfach umsetzbar
  • An einer Stelle direkt zum Nachschlagen
  • Über 2.000 zufriedene Leser


Consulting Akquisevorlagen

Bedarf an passenden Akquisevorlagen?

  • 24 Office-Vorlagen für die Kundenakquise
  • Sofort einsatzbereit inklusive Beispiele
  • Im verbreiteten Microsoft Office Format
  • Frei anpassbar auf Deine Bedarfe
  • Erprobt für Marketing und Vertrieb



Gib ein Kommentar

Your email address will not be published.