Als ProjektleiterManager oder Kreativarbeiter bzw. deren Berater bist Du mit folgenden Fragen konfrontiert:

  • Wie befördern wir in Kreativsitzungen mit homogenen Teilnehmern neue unkonventionelle Ideen?
  • Was hilft uns nonkonforme Lösungen für ein Problem zu entwickeln?
  • Womit finden wir Schwachpunkte und Nachteile einer von der Mehrheit favorisierten Alternative?

Unterstützung findest Du in der Devil’s Advocate Technik und das mit ihr verbundene kritische Hinterfragen von Vorschlägen.


Überblick

Ergebnis: Ideen kritisch hinterfragt und ungewöhnliche Alternativvorschläge herausgearbeitet 

Teilnehmer: mind. 1 (am besten im Team)

Dauer: 5-20 Minuten (je Anzahl der Teilnehmer und Alternativen)

Utensilien: Zettel & Stift

Zweck

Setze die Devil's Advocate Technik für die Bewertung von Lösungsideen, Maßnahmenvorschlägen Umsetzungsalternativen oder anderen Optionen ein. Beim Ansatz übernimmst Du oder ein Teamkollege die Rolle des intellektuellen Gegenspielers. Dieser sogenannte Anwalt des Teufels...

  • sucht bewusst den Dissens,
  • bezieht eine gegensätzliche Haltung,
  • hinterfragt Gesagtes kritisch,
  • findet Nachteile ('Haare in der Supp')
  • motiviert sich tiefer mit einem Thema auseinanderzusetzen,
  • regt eine multiperspektivische Betrachtung an und
  • lockert eine einseitig geführte Diskussion auf.

Die Devil's Advocate Technik schützt vor gruppendynamischen Effekten und Voreingenommenheit. Das Denken mit dem Strom, die Polarisierung auf Basis von Glaubenssätzen, das Streben nach Harmonie sowie der Einfluss von Mehrheiten werden mit der Technik gezielt durchbrochen. Damit eignet sich ihr Einsatz insbesondere im Rahmen von Kreativitäts- und Entscheidungssitzungen.

Synonyme für die Technik sind das deutsche Anwalt des Teufels Methode, das lateinische Advocatus Diaboli bzw. das englische Devil’s Advocacy.


Aufbau

Analyseschwerpunkte

Als Advocatus Diaboli nimmst Du eine Gegenposition ein, Deine Argumente sind kontrovers. Konzentriere Dich auf...

der Vorschläge, Lösungen, Alternativen und Ideen der Teamkollegen.

Kritik & Anregungen

Gute Rückmeldungen des Teufelsadvokaten sind strukturiert, sachlich und konstruktiv. Nutze Ansätze wie das SEEC Modell und gliedere damit Deine Einschätzungen, Vorschläge und Verbesserungsmöglichkeiten.

Favorisiere kurze, heftige und anreichernde Hinweise, statt stundenlanger, zäher und lähmender Diskussionen.


Anwendung

Die Devil's Advocate Technik bringst Du in Kreativitäts- und Entscheidungstreffen zum Einsatz. Als Organisator gehst Du wie folgt vor:

  • 1

    Sitzung vorbereiten

    Ernenne direkt zu Beginn den Advocatus Diaboli und erkläre die verbundenen Aufgaben. Stelle zudem den Zweck und Mehrwert der Rolle des Bedenkenträgers heraus.

  • 2

    Vorschläge prüfen

    Alle Teammitglieder stellen ihre Vorschläge zu einer Frage bzw. einem Problem vor. Der Teufelsadvokat überprüft die Alternativen hinsichtlich möglicher Fehler und falscher Annahmen und notiert Fragen, Schwächen und Verbesserungsvorschläge.

  • 3

    Konstruktive Kritik äußern

    Der Anwalt des Teufels stellt seine Kritik und Anregungen den anderen Teamteilnehmern vor. Zudem bringt er durch seine Gegenargumentation neue Sichtweisen und Denkansätze ein.
    Als Organisator stellst Du sicher, dass die Kritikphase kurz und sachlich ausfällt.

  • 4

    Anregungen aufnehmen

    Das Team dankt dem Devil's Advocate und analysiert die Rückmeldungen. Hervorgebrachte Argumente werden vollständig aufgenommen, teilweise übernommen oder komplett ignoriert.
    Schließlich fließen die gewonnenen Erkenntnisse in neue Alternativlösungen oder eine angepasste Entscheidung ein.


Beispiele

Devil's Advocat Technik im Consulting

Nutze die Methode in Deiner Unternehmensberatung, beispielsweise...

  • bei der Begleitung von Sourcing Projekten wie der Auswahl von Dienstleistern.
  • für die Bewertung von Digitallösungen wie einem IT-System oder einer Smartphone App.
  • im Recruiting von Consulting Nachwuchskräften in der Nachbesprechung eines Jobinterviews.
  • in der Entscheidung Deiner Karriere- und Weiterbildungsalternativen zu Beginn oder am Ende eines Jahres.

Vor - & Nachteile

Pro

  • Ein konträrer Blickwinkel sorgt für Kreativität. Die Devil's Advocate Technik ermuntert genauer nachzudenken und dabei andere - meist bessere - Ideen zu finden.
  • Gleichzeitig ist die Vergabe der Rolle an einen Beteiligten ein Appel an alle frei und offen zu denken sowie auch gegensätzliche Standpunkte zuzulassen. Der Ansatz begrüßt den Nonkonformismus.
  • Last but not least hilft die Devil's Advocate Technik versteckte Risiken, Nachteile, Schwächen und Annahmen einer Sache aufzuspüren und explizit zu machen.

Contra

  • Regelmäßig liegt zwischen Nörgeln und konstruktiver Kritik ein schmaler Grad. Die Rolle des Teufelsadvokaten zu spielen verlangt fundierte Fachkenntnis und soziales Fingerspitzengefühl.
  • Nicht jede Unternehmenskultur (ver)trägt die Devil's Advocate Technik. Die künstliche Meinungsverschiedenheit kann auf Unverständnis, Ablehnung oder gar Gegenwehr stoßen.
  • Analog der 6-Hüte Methode besteht auch beim Teufelsadvokat die Gefahr des Überzeichnens. Die Rolle wird theatralisch, statt inhaltlich interpretiert.

Praxistipps

  • Tipp 1 - Regelmäßig der eigene Teufelsadvokat sein

    Auch solo kannst Du in die Rolle von Teufels Anwalt schlüpfen. Nimm (manchmal gegen die eigene Überzeugung) bewusst eine Gegenposition ein und reflektiere…

    • einen wichtigen Ergebnistyp,
    • eine bedeutende Entscheidung oder
    • eine weitreichende Idee kritisch.
  • Tipp 2 - Aus der Ich-Perspektive argumentieren

    Nutze Ich-Botschaften, falls Du in die Rolle des Devil’s Advocate schlüpfst.

    • “Ich erlebe diesen Vorschlag als…”
    • “Aus meiner Perspektive bietet diese Lösung…”
    • “Für mich stellt sich dieser Ansatz als…”

    Das Voranstellen des Ichs unterstreicht Dein Bewusstsein über den individuellen Standpunkt und die subjektive Einschätzung. Zudem räumt ein ‘Ich’ den anderen Teilnehmern die Möglichkeit für Gegenmeinungen ein.

  • Tipp 3 - Devil's Advocat in Sitzungen verankern

    Gewönne Dir an den Advocatus Diaboli bei der Ideengenerierung und Lösungsbewertung fest zu etablieren und damit konstruktive Kritik in Projekt und Linie zu institutionalisieren.

    Die Etablierung einer Gegenposition schafft ein umfassenden Blick auf einen Sachverhalt und wendet potentielle Gefahren ab.

 


Ursprung

Laut Wikipedia entstammt die Devil's Advokat Technik der Arbeits- und Organisationspsychologie.

Mit dem zu Grunde liegenden Advocatus Diaboli wurde ursprünglich im römisch-katholischen Kirchenrecht eine Person bezeichnet, die explizit eine Gegenposition einnahm. Auch heute ist es im Vatikan die Aufgabe eines Kirchenanwalts, in der Rolle des Advocatus Diaboli stichhaltige Gründe vorzutragen, die gegen eine Selig- oder Heiligsprechung stehen könnten.

Der Fürsprecher wird dagegen als Advocatus Dei oder Advocatus Angeli bezeichnet, daher Anwalt Gottes oder Anwalt des Engels. Seine Aufgabe ist es, die Argumente des Advocatus Diaboli zu widerlegen, so dass eine Heiligsprechung letztlich doch vollzogen werden kann.

In der Rhetorik ist der Advocatus Diaboli eine Person, die mit ihren Argumenten die Position der Gegenseite vertritt, ohne ihr selbst anzugehören.

Übrigens nutzen nicht wenige Personen die falsche Bezeichnung Advocatus Diabolus mit einem 'us' als Endung.


Bonusmaterial

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sorin Dumitrascu: Devil's Advocate Technique (6 min) - die Technik im Einsatz beim Fällen von Entscheidungen

Zuletzt aktualisiert am 16. September 2021 durch Dr. Christopher Schulz

PDFDrucken

Du möchtest Consulting Methodenkompetenz als Buch?

  • 24 erprobte Consulting Tools auf > 200 Seiten
  • Mein Erfahrungswissen als eBook und Print
  • Kompakt erklärt und einfach umsetzbar
  • An einer Stelle direkt zum Nachschlagen
  • Bereits über 4.000 zufriedene Leser



Gib ein Kommentar

Your email address will not be published.